Wieso man 2021 an Backlinks nicht mehr vorbeikommt

seo vortrag in einer agentur

Damit die eigene Webseite für die gewünschten Keywords auch ganz vorne mitspielen kann, braucht man ein starkes Linkprofil, für die eigene Domain. Als kleine Webseite oder unbekanntes Unternehmen, ist das nicht so einfach, denn natürlich Backlinks sind eher selten. 

Doch Backlinks kaufen, scheint die einzige Alternative zu sein. Dabei zahlt man für eine indirekte oder direkte Verlinkung. Vor allem in einer stark umkämpften Nische gibt es häufig keinen anderen Weg. Doch was sind überhaupt gute Verlinkungen und wofür braucht man sie? 

Diese Links, sind ein Teil der Off-Page Optimierung. Sie befinden sich auf einer externen Webseite und verlinken von dort auf eigene Inhalte. Es ist quasi wie eine Empfehlung, für die eigene Seite. Wird von von einer Seite mit einer hohen Seriosität verlinkt, dann wirkt sich das positiv auf das Google Ranking aus. Wichtig ist, dass die verlinkende Webseite also die Linkquelle eine hohe Relevanz hat, wie beispielsweise eine Zeitung. Manchmal verlinken solche Seiten den Content auch freiwillig, doch das geschieht relativ selten und in zu kleiner Anzahl, als das es sich positiv auf das eigene Ranking auswirken könnte. Aus diesem Grund ist es normal, dass Links gekauft werden und man so viele Linkquellen aufbaut. 

Fakt ist nämlich, dass es einfach und gut funktioniert sowie Skalierbare ist. Zudem ist das Geld gut investiert, da auch der Link selber mit der Zeit im Wert steigt. Je besser deine Seite ranked, desto mehr ist der Link wert, was auch der verlinkenden Seite zu gute kommt. Wird die Zielseite gut recherchiert und passend ausgewählt, dann ist zudem die Gefahr relativ gering, dass man die Richtlinien von Google bricht und somit entwertet wird. Es ist die Selbe Praxis, wie wenn Firmen Geld dafür ausgeben, dass das eigene Produkt auf Cover eines hochwertigen Magazins erscheint. 

Starke Backlinks kaufen ist also sinnvoll und teilweise gibt es auch Anbieter, denen man nur den Ziel Link zukommen lässt und die dann die restliche Arbeit erledigen. So wird dieser dann in einem eigenen passenden Artikel erwähnt und dezent angepriesen sowie auf einer renommierten Webseite veröffentlich. Wieso Backlinks von Suchmaschinen so gerne gesehen werden ist einfach: Durch Verlinkungen innerhalb einer Webseite wird man auf eine neue Webseite innerhalb der Suchmaschine weitergeleitet und im besten Fall von dort aus ebenfalls wieder. So verbringt man viel Zeit innerhalb der Suchmaschine, welche dann möglichst viel Werbung ausspielen lassen kann. Je kürzer sich ein Nutzer im Internet befindet, desto schlechter ist das für Google und co. Genau diesen Mechanismus sollte man sich jedoch für eigene Zwecke zu Nutzen machen, um eine möglichst hohe Reichweite erzielen zu können. 

Eigene Blog Beiträge können noch so optimiert werden, hinsichtlich SEO und Keywords, werden sie nicht verlinkt und somit kaum geklickt, erscheinen sie umrelevant, weshalb die Webseite nur ganz unten innerhalb der Suchtreffer angezeigt wird, was dann für noch weniger Aufmerksamkeit sorgt. Diese Kreislauf gilt es, durch Backlinks zu durchbrechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.